Newsdetail

Achtung Igel

Freitag, 17.07.2020
Rasenroboter als neue Gefahr, aber auch andere Gartengeräte wie Rasenmäher, Sensen, Kantenschneider, Trimmer, Gartenzwicken können für die Igel gefährlich sein.
Bild: pro-igel.ch



Igel liegen tagsüber gerne, unter Büschen, in Hecken oder manchmal im hohen Gras. Bei sich näherndem Lärm laufen sie entgegen langläufiger Meinung nicht davon, sondern ducken sich fest auf den Boden……Igel, die sich an solchen Stellen verstecken, werden bei Gartenarbeiten mit elektrischen Geräten wie Rasenmäher und Trimmer meistens schwer oder sogar tödlich verletzt! Es ist daher wichtig, bevor man mit solchen Arbeiten beginnt, die Stelle sorgfältig nach Igeln absucht und sicherstellt, ob kein Igel in den Hecken und Gebüschen versteckt ist.

 

Die selbst lenkenden Rasenmäher, Rasenroboter, erkennen die Igel nicht und sind für sie eine tödliche Gefahr! Oftmals wissen die Benutzer solcher Maschinen gar nicht, was für schlimme Folgen sie haben!  Das Tierschutzhaus nimmt jeden Sommer viele schwer verletzte Igel auf. Da Igel nachtaktiv sind und demzufolge vor allem nachts in unseren Gärten auf Futtersuche sind, ist es wichtig, dass der Rasenroboter nur tagsüber eingeschaltet wird.



 

Achtung Igel