Schwerpunkte

Die Wasseramsel ist der Vogel des Jahres 2017
02.02.2017
Die Wasseramsel wurde von BirdLife Schweiz zum „Vogel des Jahres 2017“ gekürt. Sie ist der einzige Singvogel, der schwimmen und tauchen kann und scheut sich nicht, mitten durch einen Wasserfall zu fliegen. Ihr Lebensraum sind rasch fliessende, unverbaute Bäche und Flüsse mit störungsarmen Abschnitten. Sie ist somit ein perfekter Botschafter für die aktuelle BirdLife-Kampagne „Biodiversität im Siedlungsraum“, deren Schwerpunkt dieses Jahr die Gewässer sind. Foto: Michael Gerber (weiter)
Tier des Jahres 2017 - Der Rothirsch
10.01.2017
Der Rothirsch (Cervus elaphus) ist das grösste Wildtier der Schweiz. Zuweilen wird es ihm bei uns zu eng: Auf seinen Wanderungen stösst er immer wieder an Grenzen. Prisma, Pressebild Reinhard Hoelzl

(weiter)
Die Rotfeder - Fisch des Jahres 2017
10.01.2017
Würde man auf Liechtensteins Strassen die Menschen fragen, welche heimischen Fischarten sie kennen, wären es wohl vor allem Forellen, die das Rennen machen. Vielleicht hätten auch Hecht und Karpfen noch die eine oder andere Nennung. Aber die Rotfeder? Wahrscheinlich würde sie höchst selten genannt. Fotoautor: Rainer Kühnis
(weiter)
Der Wolf in der Nähe Liechtensteins
11.02.2016
Feuer frei

Für Wölfe wird die Schweiz zum gefährlichen Pflaster. Am Calanda-Massiv richten Wildhüter ihre Gewehrläufe auf das Wolfsrudel. Und im Bundeshaus fordern Politiker, die bisher geschützten Raubtiere für die Jagd frei zu geben. Die Wölfe hätten ihre Scheu vor dem Menschen verloren, heisst es. Doch die Rundschau-Recherche zeigt, der Mensch ist mitverantwortlich, dass Wölfe vermehrt in der Nähe von Siedlungen auftauchen.
(weiter)
19.08.2013
Für mehr Informationen besuchen sie: (weiter)