Schwerpunkte

Forelle - Fisch des Jahres 2020
04.01.2020
Ehre wem Ehre gebührt: Die Forelle ist der beliebteste Fisch der Schweiz - und einer der häufigsten. Doch er ist gefährdet, weil Lebensgrundlagen nicht mehr stimmen. Darum hat ihn der Schweizerische Fischerei-Verband SFV zum Fisch des Jahres 2020 erkoren.
Bild: Rainer Kühnis, Liechtenstein (weiter)
Der Kiebitz ist der Vogel des Jahres 2019
24.01.2019
BirdLife Schweiz hat den Kiebitz zum Vogel des Jahres 2019 gewählt. Die vom Aussterben bedrohte Art lebte einst in Feuchtwiesen und nach deren Drainage im Ackerland. Die Intensivierung der Landwirtschaft mit zahlreichen Bewirtschaftungsgängen und dem Spritzen von Pestiziden brachten den Kiebitz in der Schweiz fast zum Aussterben. Dank enger Zusammenarbeit zwischen Naturschützenden und Landwirten bei den Nistplätzen erhält der schillernde Vogel wieder eine Chance.
Bild: Michael Gerber (weiter)
Tier des Jahres 2020 - Die Wildkatze
05.01.2019
Die Europäische Wildkatze (Felis silvestris) ist 2020 Botschafterin für wilde Wälder, deckungsreiche Kulturlandschaften und wirkungsvollen Naturschutz. Die elegante Jägerin war einst der Ausrottung nahe. Heute breitet sie sich wieder aus. Dabei sorgt die Wildkatze auch für Überraschungen.
Foto Wildkatze:© Fabrice Cahez (weiter)
Der Wolf in der Nähe Liechtensteins
11.02.2016
Feuer frei

Für Wölfe wird die Schweiz zum gefährlichen Pflaster. Am Calanda-Massiv richten Wildhüter ihre Gewehrläufe auf das Wolfsrudel. Und im Bundeshaus fordern Politiker, die bisher geschützten Raubtiere für die Jagd frei zu geben. Die Wölfe hätten ihre Scheu vor dem Menschen verloren, heisst es. Doch die Rundschau-Recherche zeigt, der Mensch ist mitverantwortlich, dass Wölfe vermehrt in der Nähe von Siedlungen auftauchen.
(weiter)